Seleziona il paese
United Kingdom Australia Austria Belgium China Denmark Finland France Germany Italy Netherlands North America Norway Poland Russia Singapore Sweden Switzerland

HRG-Studie zeigt: Moskau weiterhin teuerstes Pflaster – Genf und Zürich in den Top 10 der teuersten Städte

6. aprile 2016

Die jährliche Untersuchung von Hotelpreisen in weltweiten Metropolen durch den britischen Ge-schäftsreisedienstleister Hogg Robinson Group (HRG) weist nach, dass die globalen Raten – gemes-sen in der Landeswährung – im Jahr 2015 durchschnittlich gestiegen sind. Diese Entwicklung bestäti-gen jedoch nicht die Schweizer Städte. Genf, Zürich und Basel zeigen eine rückläufige Trendwende. Ebenso die Metropolen Paris, Dubai oder Rom.

Das teuerste Pflaster für Geschäftsreisende ist und bleibt Moskau. Die Hotels in der russischen Metropole verlangten im Untersuchungsjahr 2015 einen durchschnittlichen Zimmerpreis pro Nacht von 253,71 Britischen Pfund (GBP). Das ist Weltrekord und gegenüber 2014 sogar nochmals eine Steigerung um knapp 2 % (in GBP gemessen). In der lokalen russischen Währung Rubel, die allerdings zuletzt massiv an Wert verloren hat, sind die Hotelpreise in Moskau zwischen 2014 und 2015 sogar um über 50 % gestiegen. Gleich hinter Moskau belegen mit New York City (244,06 GBP), San Francisco (224,94 GBP) und Washington DC (204,23 GBP) drei US-amerikanische Städte die nächsten Plätze im Hotelpreisranking.
Schweizer Städte: Leichter Abstieg in den Zimmerpreisen

Die Schweizer Städte sind im internationalen Vergleich wieder auf den vorderen Rängen vertreten: Genf und Zürich zählen zu den 10 teuersten Städten weltweit. Jedoch lässt die Aufhebung des Mindestkurses des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro die durchschnittlichen Übernachtungstarife in den beiden Städten weiterhin zum Vorjahr leicht sinken. Genf steht auf Platz 5 und war mit einer durchschnittlichen Übernach-tungsrate von 192,88 GBP (entspricht CHF 283,53) 2015 die teuerste Hotelstadt der Schweiz. Auf Platz 7 folgt Zürich mit einer durchschnittlichen Übernachtungsrate von 188,96 GBP (entspricht CHF 277,77), gefolgt von Basel auf Platz 13 (163,63 GBP entspricht CHF 240,54).

Von den Top-55-Destinationen im Preisranking haben im Erhebungsjahr 33 ihre Hotelpreise erhöht. Zu den prominentesten der 22 Destinationen mit Preissenkungen gehören sicherlich Paris (- 6,62 % auf 237, 65 Euro), Dubai (- 7,48 % auf 885,58 VAE Dirham, entspricht 157,79 GBP) und vor allem Rom (- 18,90 % auf 155,10 Euro).
Die vollständigen Resultate des HRG Hotel Survey sind unter diesem LINK einsehbar.

– Ende –

Für weitere Informationen:
Hogg Robinson Group
Anne Scott
Head of Marketing
+41 58 105 51 66
Email: anne.scott@hrgworldwide.com

Primus Communications GmbH
Sophie Grüber
Tel.: +41 44 421 41 26
Email: s.grueber@primcom.com

Hinweise für Redaktionen: HRG Switzerland ist ein Tochterunternehmen der Hogg Robinson Group AG (HRG) und zählt als Geschäftsreisedienstleister zu den führenden Anbietern in der Schweiz.
Hogg Robinson Group AG (HRG) ist der ausgezeichnete internationale Anbieter hochwertiger Unternehmensdienstleistungen mit Hauptsitz in Basingstoke, Hampshire, Grossbritannien. 1845 gegründet, spezialisiert sich HRG heute auf die Geschäftsfelder Reise-, Kosten- und Datenmanagement auf Basis eigener technologischer Lösungen und Produkte. Mit einem weltweiten Netzwerk, das mehr als 120 Länder umfasst, bietet HRG in Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik, Afrika, Lateinamerika sowie im Nahen Osten und Westasien exzellentes lokales Marktwissen gekoppelt mit globaler Expertise.

Back to Press Releases